Aktuelles

Neue Direktorin fĂŒr das Marburger Bibelseminar (MBS) des DGD e.V.: Mareike Meiß-Schleifenbaum


Dr. Klaus Meiß nach ĂŒber 36 Jahren verabschiedet

Marburg. Das Marburger Bibelseminar des DGD e.V. hat eine neue Direktorin. Am Samstag, den 10. Dezember wurde Mareike Meiß-Schleifenbaum (34), Gießen, als neue Direktorin fĂŒr das Marburger Bibelseminar in der Evangeliumshalle in Marburg-Wehrda eingefĂŒhrt. Die verheiratete Mutter zweier Kinder schließt gerade ihre Promotion in evangelischer Theologie im Fachbereich ReligionspĂ€dagogik an der Uni Heidelberg ab und ĂŒbernimmt ab 1. Januar 2023 die Leitung dieses Bildungs- und Studienzentrums. Vor ĂŒber 300 geladenen GĂ€sten und Studierenden sagte sie: „Ich freue mich, das MBS zusammen mit einem hochengagierten Team weiterzuentwickeln. Gemeinsam wollen wir uns in junge Menschen investieren und ihnen einen weiten Raum geben, ihre Begabungen zu entfalten und den Glauben zu durchdenken. Dabei wird in Zukunft die Praxisorientierung noch wichtiger werden.“

Gleichzeitig wurde der langjĂ€hrige Dozent und Direktor, Dr. Klaus Meiß entpflichtet und verabschiedet. Er war bereits seit 1986 als Dozent fĂŒr das Marburger Bibelseminar tĂ€tig und entwickelte es als Direktor seit 1996 zu einer staatlich und kirchlich anerkannten Fachschule fĂŒr Sozial- und GemeindepĂ€dagogik. Dr. Klaus Meiß bleibt GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Francke-Buch GmbH und ĂŒbernimmt ab 1. Januar 2023 die GesamtgeschĂ€ftsfĂŒhrung der ABC-Mediengruppe Alpha-Buchhandlung GmbH, Brunnen-Verlag und ChrisMedia GmbH.

Dr. Meiß Ă€ußerste sich dankbar: „Gott meint es gut mit dem MBS, weil er so unterschiedlich begabte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu uns gefĂŒhrt hat, die ihre Gaben fĂŒr die Ausbildung junger Menschen einbringen. Dabei durfte ich mitwirken, fordern und fördern. Ich danke daher dem großartigen Team des MBS, aber auch der Schwesternschaft des DGD e.V. die mir das Vertrauen ĂŒber so viele Jahre geschenkt hat. “

Im Gottesdienst anlĂ€sslich des Wechsels, sprach der DGD-Vorstandsvorsitzende Frieder Trommer von den Chancen des MBS, mit diesen qualifizierten Ausbildungen BrĂŒcken zu bauen fĂŒr junge Menschen, die nach Gott suchen und Orientierung benötigen. Er bezeichnete das Marburger Bibelseminar als ein AushĂ€ngeschild fĂŒr qualifizierte Berufsausbildung fĂŒr die christliche Jugendarbeit aber auch fĂŒr die verschiedensten Einsatzbereiche von Erzieherinnen und ErlebnispĂ€dagogen.

Über 140 Studierende besuchen derzeit die 4-jĂ€hrige Fachschule fĂŒr Ausbildungen in den Bereichen SozialpĂ€dagogik und GemeindepĂ€dagogik. Daneben gibt es eine Akademie, Coachingangebote und die Gelegenheit, anschlussfĂ€hig den Bachelor im Bereich Soziale Arbeit zu erwerben und am Erasmus+-Programm teilzunehmen.

Der DGD e.V. mit Sitz in Marburg/Lahn verantwortet die Arbeit der fĂŒnf Diakonissen-MutterhĂ€user in Elbingerode (Harz), Lemförde, Marburg, Neustadt-Lachen und Velbert sowie der Schwesternschaft der Stiftung Hensoltshöhe, des Marburger Bildungs- und Studienzentrums und von Francke-Buch. Zur Arbeit der Diakonissen-MutterhĂ€user gehören u.a. Bildungseinrichtungen, GĂ€stehĂ€user und Senioren- und Pflegeeinrichtungen. Der DGD e.V. ist Mitglied im Evangelischen Werk fĂŒr Diakonie und Entwicklung (EWDE) und im Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverband. Zum DGD e.V. gehören 520 Diakonissen und rund 500 Mitarbeitende.


Marburg, 15.12.2022

Foto der StaffelĂŒbergabe: Meiß, Marburg

Pressekontakt:

Deutscher Gemeinschafts-Diakonieverband e.V.
Frieder Trommer
Vorstandsvorsitzender
Stresemannstr. 22
D-35037 Marburg
Tel.: +49 64 21 – 188 -0
E-Mail: vorstand-ev@dgd.org


— erstellt am 22.12.22


zurück   zum Archiv
Aktuelle Nachrichten der DGD-Kliniken